Sieg und Niederlage für die C1-Jugend

C1 – Jugend verliert überraschend in Voxtrup

                                

3                            0

Mit einer indiskutablen Leistung beendete die C-Jugend des Quitt am 14.04.2018 ihre Erfolgsserie von 9 Spielen ohne Niederlage in Folge.

Ausgerechnet beim Tabellenvorletzten, dem VfR Voxtrup, den man im Hinspiel noch mit 6:0 klar besiegt hatte, kam unser Team bis 0:3 böse unter die Räder.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Während Voxtrup sich offensichtlich vorgenommen hatte, sich für das Hinspiel zu revanchieren, ging bei unseren Jungs wenig bis gar nichts, und das in allen Mannschaftsteilen. Selbst Kapitän Tim Schlarmann musste einräumen, dass die Mannschaft wohl mit der falschen Einstellung in das Spiel ging.

Aus dieser Niederlage können unsere Jungs jedoch lernen, dass man jeden Gegner ernst nehmen und mit der entsprechenden Einstellung ins Spiel gehen muss, um weiter in der Erfolgsspur zu bleiben.

Kader:  Nick Hehemann, Max Kuffner, Andreas Hirschfeldt, Bjarne Elseberg, Lorenz Hühold, Michel Schröder, Pascal Koddenberg, Fabian Mertens, Tim Schlarmann, Paul Kolfen, Benedikt Engelke, Bjarne Renze, Lars Kuhlmann, Henning Schnieder.

Die nächste Chance zur Wiedergutmachung hatten unsere Jungs dann am 21.04.2018 im Heimspiel gegen die JSG Steinfeld/Mühlen.

 

C1 – Jugend rehabilitiert sich gegen die JSG Steinfeld/Mühlen

                             

3                          1

 

Der Gast, die JSG Steinfeld/Mühlen kam mit einem 3:0 Achtungserfolg gegen den Ligaprimus aus Bramsche ins Quitt-Stadion. Unser Team war also gewarnt, hatte sich aber auch vorgenommen, sowohl das Trainerteam um Chefcoach Heiner Kuhlmann, die Zuschauer als auch sich selbst für die blamabel Vorstellung in Voxtrup zu rehabilitieren.

Das Spiel begann zunächst sehr zäh. Beide Mannschaften gaben sich keine Blöße und man beschränkte sich jeweils darauf, die eigenen Abwehrreihen zu stabilisieren. Offensihvaktionen fanden so gut wie gar nicht statt.

Der Quitt war dann als erstes gewillt, in Führung zu gehen. So wurden die Aktionen zwingender und Lars Kuhlmann konnte in der 8. Minute die 1:0 Führung erzielen. Zwei Minuten später legten unsere Jungs nach und konnten durch Bjarne Renze das 2:0 erzielen. Die JSG Steinfeld/Mühlen war duch diesen Doppelschlag sichtlich getroffen. Hier versäumten es die Ankumer, weiter nachzulegen. Vielmehr verfiel das Team in längst vergessen Muster und versuchten nun, das Ergebnis zu verwalten. Damit holte man den Gegner wieder zurück ins Spiel, wofür sich dieser mit dem 1:2 Anschlusstreffer 28. Minute bedankte. Mit etwas Glück und Geschick konnte Ankum das Ergebnis in die Kabine zur Halbzeitpause retten.

Trainer Heiner Kuhlmann fand in der Kabine deutlich Worte. Die Ankumer kamen wesentlich aggressiver und mental frischer aus der Kabine. Da aber auch der Gegner die Punkte aus diesem Spiel nicht abgeschrieben hatte, entwickelte sich ein nunmehr kampfbetontes Spiel, in dem keine Mannschaft der anderen nachstand in Sachen Einsatzwillen und Motivation. Darunter litt – wie üblich in solchen Spielen – das spielerische Element, gleichwohl war die Spannung zum Greifen nah.

Chancen konnten auf beiden Seiten nicht genutzt werden, wobei unser Keeper Nick Hehemann sich einige Male auszeichnen konnte und sein Team in Führung hielt. Als alle Beteiligten nur noch auf den Schlusspfiff erwarteten, setzte Bjarne Elseberg den Schlusspunkt, als er nach einem schnell ausgeführten Einwurf in den gegnerischen 16er den Keeper mit einem trockenen und platzierten Schuss zum 3:1 Endstand traf.

Es war vielleicht nicht der schönste Sieg, dafür aber ein sehr wichtiger als Antwort auf das letzte Spiel und auch als Ansage an die Konkurrenz, dass mit dem Quitt immer noch zu rechnen ist.

Kader:  Nick Hehemann, Max Kuffner, Andreas Hirschfeldt, Bjarne Elseberg, Lorenz Hühold, Michel Schröder, Pascal Koddenberg, Fabian Mertens, Tim Schlarmann, Paul Kolfen, Benedikt Engelke, Bjarne Renze, Lars Kuhlmann, Richard Kauz, Henning Schnieder.

Mit dem Sieg festigte man zunächst Platz 3 in der Staffel. Am 28.04.2018 kann das Team beweisen, dass es aus dem Voxtrup-Spiel gelernt hat, wenn es beim Tabellenletzten, der JSG Fürstenau/Schwagstorf/Hollenstede antreten muss. Anstoß ist um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz Am Pottebruch 7 in Fürstenau.

 

Rss