Fußball: 1.Herren kann glücklich einen Punkt Zuhause behalten!

1.Herren SV Quitt Ankum gegen TV Bohmte

Das Spiel: Die Bedingungen hätten nicht besser sein können für einen klasse Fußballnachmittag an der Bippener Str. Sonnenschein und einen Rasenplatz der in der Liga seines gleichen sucht.

Doch das Team von Frank Werner hat die erste Halbzeit leider komplett verschlafen, somit hat es auch nicht lange gedauert bis es klingelte. Bohmte hatte zwei große Chancen um den Spielstand auf 0.1 zustellen. In der 42’ Minute hat die Quitt Abwehr nicht aufgepasst und Nico Plöger spielte den Ball durch die Schnittstelle auf Rene Frese der aus 6m halb rechts zunächst an Gerrit Imdieke gescheitert ist und dann den 2. Versuch traf.

Das 0:2 ließ auch nicht lange auf sich warten und fiel noch in der 45’ Minute. Nach einer Ecke wurde der Ball nicht aus dem 16m Raum geklärt, sondern einfach hochgeköpft, die Ankumer Abwehrleute hatten sich nicht abgesprochen wer zum zweiten Ball hochgeht, schlussendlich ging keiner zum Ball und Yusuf Bakir konnte das Spielgerät aus 2m über die Linie drücken. Ankum hatte in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Torchance.

Die zweite Halbzeit sollte also noch viel bereithalten, die Elf von Frank Werner erkämpfte sich mehr Spielanteile und so kamen auch die ersten guten Torchancen zustande.

Das Spiel kam richtig in Fahrt und es ging zeitweise von einem zum anderen Tor, die Konter starken Gäste nutzten ihre Torchancen nicht. Ankum hatte nun mehr Spielanteil und lies bis zur 84’ Minute auf sich warten, als sich Stephan Imdieke einen Schuss aus 20m genehmigte der an dem rechten Innenpfosten flog, Dennis Lünnemann hat auf den Abpraller spekuliert und konnte die Kugel zum 1:2 wegdrücken. Die Hausherren hatten nun neuen Schwung und waren am 2:2 dran.

Doch in der 89’ Minute gab es einen Foulelfmeter für die Gäste, Daniel Nolde nahm sich den Ball und setzte ihn 3m über das Tor von Gerrit Imdieke. Im direkten Gegenzug lief Julian Wittrock in den Strafraum der Bohmter hinein und wurde gefoult, Elfmeter für Ankum und die Chance wenigstens einen Zähler mitzunehmen. Tim von dem Brinke hat sich die Kugel geschnappt und eiskalt reingeschoben.

Fazit: Die Erste Halbzeit verschlafen aber in der zweiten dann alles gegeben um einen Punkt Zuhause zu behalten.

Aufstellungen:

SV Quitt Ankum: Imdieke - Thale – Imdieke (87’ Schnurpfeil) - Morast – Finke (46’ Bekermann) - Apke - Engelmann - Gramann - Lünnemann - Von dem Brinke – Wellmann (57’ Wittrock)

TV Bohmte: Lange - Bakir - Wittenbrink - Plöger - Seker - Meyer - Fricke - Fricke - Noldt - Demirci - Ova - Frese - Habeck

Rss