Fußball: 1. Herren holte am Freitagabend nur ein 2:2 gegen Dodesheide

Vorbericht:

Wenn am 14. Spieltag, der Bezirksliga Weser Ems 5, der Tabellen 14. aus Dodesheide den Tabellen 3. aus Ankum empfängt, sollte man meinen dies ist eine klare Angelegenheit für den SV Quitt Ankum. Doch wer sich die derzeitige Tabellensituation vor Augen führt merkt schnell, dass diese beiden Mannschaften nur magere 5 Punkte trennen und der SSC Dodesheide noch ein Nachholspiel zu absolvieren hat.

Es sollte also ein schwieriges Spiel für den SV Quitt werden, doch trotzdem ist man gewillt die 3 Punkte aus Dodesheide mit ins heimische Ankum zu nehmen.

Das Spiel:

Auch wenn den Ankumern um die Spielstärke des SSC`s bewusst war gehörten die ersten

10 Minuten klar den Gastgebern. Sie erspielten sich einige Chancen und der Quitt war bemüht eine Ordnung in der Devensive herzustellen. Folgerichtig der Dodesheider Drangphase fiel in der 7. Spielminute der Führungstreffer für die Gastgeber. Von der linken Seite flog ein Eckball in den Sechzehner der Ankumer, diesen bugsierte Fabian Spoida in das Gehäuse.

Der Führungstreffer der Gastgeber sollte ein Weckruf für die Ankumer sein, man spielte nun hinten sicherer und zielstrebiger nach vorne.

In der 20. Spielminute schlug Hendrik Thale aus dem Halbfeld einen Ball in den Strafraum der Dodesheider, dort nahm ihn Tim von dem Brinke klasse an und ließ dem Torwart der Heimmannschaft keine Chance, der Ball zappelte zum Ausgleichstreffer im Tor.

Bis zur 40. Spielminute verflachte das Spiel weitestgehend, dann verlor die Ankumer Mannschaft einen Ball in der Vorwärtsbewegung, diesen Ballverlust nutzen die Dodesheider zum 2:1 Führungstreffer. Der Ball wurde von rechts hoch auf den am ersten Pfosten stehenden Maximilian Schmidt gespielt, dieser nahm ihn mit der Brust an und ließ dem jungen Quitt-Torwart Marvin Barlag keine Chance. Danach passierte nichts mehr bis zum Halbzeitpfiff.

In der zweiten Hälfte steigerten sich der Quitt, so fiel in der 55. Spielminute das 2:2. Nach einem Abschlag und gewonnenem Kopfballduell von Bernd Apke, spielte Alex Engelmann einen Ball hoch über die Abwehr auf Patrick Greten, dieser überlief den Dodesheider Abwehrspieler und brachte den Ball scharf vor das Gehäuse.

Wieder war Tim von dem Brinke zur Stelle und traf mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel zum Ausgleich. Was dann folgte waren ausgelassene Chancen der Ankumer durch komplizierten oder nicht zwingenden Offensivfußball. Kurz vor Schluss hatte der heimische SSC dann noch die große Chance das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden, doch zum Glück trafen sie nur den Querbalken.

Fazit:

Durch die Steigerung in der zweiten Hälfte sind es eher zwei verlorene Punkte als ein Gewonnener. Man verpasste die Gelegenheit sich weiter von den unteren Tabellenregionen abzusetzen und rutschte auf den vierten Tabellenplatz zurück.

Aufstellung: Barlag – Lünnemann, Apke, Morast, Finke – Engelmann, Thale – Greten, von dem Brinke, Gramann – Albers

 Bank: Imdieke, Bekermann, Westerkamp, Wittrock, Linnenbaum

Rss