Last-Minute-Sieg gegen Niedermark

 
8. Spieltag Bezirksliga

SV Quitt Ankum – SG Hangen-Niedermark 3:2

Vorbericht:

U19 mit Personalnot gegen die SG Hagen-Niedermark. Dem Trainerteam Lammers, Uchtmann und Kröger stehen mindestens 5 Spieler nicht zur Verfügung. Neben den Langzeitverletzten Stienke, Ewenhard und Giesbrecht fallen auch die Spieler Hedemann und Shreider aus. Lukas Priebe ist aus beruflichen Gründen nur mit Fragezeichen auf dem Zettel. Damit stehen im Moment nur 14 Spieler zur Verfügung, davon drei angeschlagen. Dennoch werden wir alles geben, um uns 3 Punkte im Quitt-Stadion zu erkämpfen. Am Abend steht der alljährliche Sportlerball auf dem Programm.

 

Das Spiel:

Die Quittler starteten gut in das Spiel und konnten bereits in der 10. Minute durch Markus Lührmann, den verdienten 1:0 Treffer erzielen. Wobei  der Treffer nur duch den klasse Steilpass durch John Struckmann ermöglicht wurde. Ankum ließ den Ball in den eigenen Reihen gut laufen und hatte die Möglichkeit, das Ergebnis frühzeitig höher zu gestalten. Aber wie es nun mal im Fußball ist: "Wenn du vorne die Dinger nicht machst bekommst du hinten einen rein". Und genau so war es in der 40. Minute. Ein Abstimmungsfehler in der Abwehr sorgte für den zu dem Zeitpunkt nicht unverdienten Ausgleichtreffer. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause in der, Quitt-Trainer Lammers um Fassung rung.

 

Aber es sollte sich auch in Halbzeit Zwei nicht viel ändern. Deswegen mach ich es schnell.

⇒ Niedermark nun im Minutentakt vor dem Ankumer Gehäuse

⇒ in der 65. Minute erzielen sie den längst überfälligen 1:2 Treffer

⇒ die Gäste hätten eine viertel Stunde vor Ende mindestens 1:4 führen müssen!

 

 Doch dann, ein Lebenszeichen von der U19! Diese fingen 10 Minuten vor Ende wieder an Fußball zu Spielen und zeigten warum in diesem Jahr mit Ihnen zu rechnen ist. Gerade auch weil keiner in dieser Mannschaft aufgibt und kämpft bis zum Ende. In der 79. Minute kommt die junge Truppe zurück und erzieht den wichtigen 2:2 Treffer. In die Torschützenliste darf sich wieder einmal Markus Lührmann, nach Vorarbeit von Lukas Priebe, eintragen lassen. Ankum nun am drücken und hätte in der 85. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen haben MÜSSEN. Doch der am heutigen Tage völlig überforderte Schiedsrichter gab diesen nicht. Der Ärger über den Schiedsrichter war aber spätestens in der 90. Minute +3 vergessen. Tim Kitte schafft es den Ball nach einer Ecke, irgendwie über die Linie zu drücken. Ein Jubel der nur für kurze Zeit anhielt, weil jeder hier im Stadion wusste, dass der Sieg am heutigen Tage unverdient war.

 

Dennoch nimmt man diese 3 Punkte im Kampf um Tabellenplatz Zwei gerne mit und ist sich bewusst, dass man am Freitagabend gegen Holdorf eine bessere Leistung zeigen muss. „Die nächsten Wochen sind wegweisend für die Saison. Gegen Gegner wie Holdorf, Melle  und Voxtrup müssen wir beweisen, dass wir eine Spitzenmannschaft sein wollen“, so U19-Trainer Uwe Lammers zu den kommenden Ligaaufgaben.

Mehr Bilder zum Spiel auf unserer Facebookseite

 

Der Quitt Spielte mit: Moritz Kemme - Moritz Fettkemhauer, Lennart Westerkamp, Maik Schlarmann, Florian Jungmann - Daniel Graf, John Struckmann, Tim Kitte, Jan Krümpelmann - Markus Lührmann, Yannick Exner

Bank: Marvin Barlag, Uhlenkamp (84. Min, Jan Krümpelmann), Luaks Priebe (36. Min, Tim Kitte), Jonte Wagner (84. Min, Daniel Graf)

 

++ A-Junioren Bezirksliga IV News++ 

Die A-Junioren Bezirksliga IV muss ab sofort mit einem team weniger auskommen. Die JSG Dissen/ Bad Rothenfelde nimmt ab sofort nicht mehr am Spielbetrieb teil. Als Grund für den Rückzug nennt die TSG auf ihrer Facbeookseite Spielermangel. Die bislang ausgetragenen Spiele gegen die JSG werden aus der Wertung genommen.

Rss