Fußball: 1.Herren erspielt ein 2:2 in Bohmte

An diesem 10. Spieltag der Bezirksliga Weser-Ems 5 hieß der Gegner für die erste Ankumer Mannschaft TV Bohmte 01. Der TV steht in der Tabelle unmittelbar hinter den Quittlern und ist somit als direkter Konkurrent zu betrachten. Nach drei Siegen in Folge lag die Favoritenrolle eher bei den Bohmtern, jedoch sind die Ankumer ebenfalls niemals zu unterschätzen. Besonders nach der letzten Saison, in der man gegen Bohmte zwei deutliche Siege einstreichen konnte. Mit diesen verheißungsvollen Vorzeichen ging es also bei bestem Fussballwetter in Bohmte in die Partie.

Diese begann mit tief stehenden Ankumern, welche erst ab der Mittellinie Druck auf Ball und Gegner ausübten. Mit dieser Spielweise konnte man sich mehr und mehr Spielanteile aneignen und durch Konter zu Torchancen kommen. Einen bitteren Verlust musste der Quitt schon nach 10 Spielminuten einstecken, durch die verletzungsbedingte Auswechselung von Fabian Wellmann.

Dieser wurde durch den jungen Nick Linnenbaum positionsgetreu ersetzt. Die Ankumer ließen sich aber nicht beirren und gingen nach einer guten Kombination im Mittelfeld schließlich durch Jonas Gramann in der 18. Minute verdient in Führung. Im weiteren Spielverlauf war der TV Bohmte wenig beteiligt und spielte sich kaum Torabschlüsse heraus. Dies übernahmen die Gäste aus Ankum, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Kurz vor der Halbzeit war es dann Eduard Reimer, der die Bohmter wieder in Spiel brachte. Vorangegangen war ein Faulspiel im Sechzehner, welcher zum Elfmeter für den TV führte.

Nach dem Seitenwechsel waren die Spielanteile gleichmäßig auf beiden Seiten verteilt und so entwickelte sich eine umkämpfte Partie. Das Glück war an diesem Tag jedoch nicht auf Seiten des SV Quitt, man musste nach Fabian Wellmann nun auch noch Abwehrchef Stephan Imdieke verletzt auswechseln. Er wurde durch den ebenfalls jungen Chris Bekermann ersetzt.

In der Schlussphase der Begenung wurde es dann noch mal spannend. Nach 82 Minuten war es wieder Eduard Reimer, der einen krassen Fehlpass der Ankumer Verteidigung nutzte und zur 2:1 Führung vollstreckte. Der Quitt steckte jedoch nicht auf und schmiss in der finalen Phase noch mal alles nach vorne und wurde belohnt. In der 87. Spielminute war es Bernhard Apke der den Ball nach einem Eckstoß mit einem Kopfball im Tor versenkte.

Beide Mannschaften hatten über die 90 Minuten ausreichend Spielanteile, konnten diese aber nicht so nutzen das es zu einem Sieg reichte. Somit ging die Partie ohne Sieger mit einer Punkteteilung nach 2:2 gerechter Weise zu Ende.

Rss