U19 setzt Siegesserie in Dissen fort

 
7. Spieltag Bezirksliga

SG Dissen-Rothenfelde – SV Quitt Ankum 1:4

Vorbericht:

Am Freitagabend findet das Flutlichtspiel, bei den abstiegsgefährdeten Dissenern statt. Die Spielgemeinschaft ist dabei in dieser Saison schon zwei Mal nicht angetreten und steht deswegen unter besonderer Beobachtung der Staffelleitung (bei dreimaligen Nichtantritt, Ligaausschluss). Der Tabellen Zweitletzte hat momentan nur einem Punkt auf dem Konto (3:3 gegen SG Hagen SV) und steht daher unter Zugzwang. Für den Quitt gilt es den Anschluss an das Spitzentrio Meller SC, Osnabrücker SC und SG SV Seinfeld nicht zu verlieren. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit, aber dennoch dürfen wir den Gegner nicht unterschätzen und müssen unsere beste Leistung abrufen, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.

 

Das Spiel:

Ankum kam mal wieder nicht gut ins Spiel und ging in der 6. Minute mit 1:0 in Rückstand. Auslöser war ein verlorenen Ball im Mittelfeld. Die Hausherren spielten den Ball clever auf den Flügel, der Außenspieler flankte den Ball ins Zentrum und von dort findet der Ball, über einen Dissener, irgendwie den Weg ins Tor. Aber die Ankumer kennen sich bekanntlich mit Rückständen aus und spielten weiter ihr Ding runter. So war der Treffer von Tim Kitte in der 31. Minute, logische Konsequenz für die bis dahin drückend überlegenden Quittler. Der Kapitän mit einem sehenswerten Solo, dieser wurde zuvor wunderbar von Yannick Exner bedient. Und mit einem 1:1 ging es in die Kabine.

Das Spiel sollte auch in Hälfte Zwei weiter von Ankum dominiert werden. Offensiv kam von der Spielgemeinschaft gar nichts mehr, da die Abwehr von Westerkamp und dem ins kalte Wasser geschmissene Schlarmann (30. Min für Hedemann, verletzungsbedingt) super organisiert wurde. In der 56. Minute sollte dann der Treffer zum 1:2 fallen. Tim Kitte konnte gar nicht anders, als den von Außen rein gebrachten Ball von Krümpelmann über die Linie zu drücken. Die Hausherren gaben sich heute aber nicht auf, was auch am herausragenden Torhüter lag und bemühten sich um Schadensbegrenzung. Zwei mal fand der Ball dann doch noch den Ball ins Tor, und zwei mal hieß es Vorlage Lührmann, Tor Exner (61.- und 78. Min).

Da die Konkurrenten aus Melle und Osnabrück jeweils 2 Punkte liegen ließen (Osnabrücker SC - VfR Voxtrup 0:0, 1. FRC Bramsche - SC Melle 03 0:0), ist die U19 nun auf einen Punkt an die Verfolgerteams rangekommen. Nächste Woche geht es Zuhause gegen die ebenfalls abstiegsgefährdeten Hagener. Ein Dank geht heute an Arne Berens aus der B1, der den schmalen Kader gut ausfüllte.

 

 

 

Der Quitt Spielte mit: Moritz Kemme - Moritz Fettkenauer, Lennart Westerkamp, Leo Hedemann, Florian Jungmann - Jan Krümpelmann, Tim Kitte, Lukas Priebe, Jonte Wagner - Markus Lührmann, Yannick Exner

Bank: Marvin Barlag, Maik Schlarmann (25. Min, Jonte Wagner), Daniel Graf (30. Min, Leo Hedemann), Arne Berens (83., Jan Krümpelmann)

Rss