Fußball: 1. Herren erkämpft sich 3 Punkte gegen Lüstringen

SV Quitt Ankum - SC Lüstringen  1:0

Am 9. Spieltag ging es gegen einen Gegner, der sich im oberen Tabellenviertel viel vorgenommen hat und sicherlich zu einem der Favoriten der Bezirksliga 5 gehört. Lüstringens Punktausbeute war in den letzten Jahren im Quitt Stadion nur sehr gering, was vielen Ankumern Hoffnung auf einen Dreier machte. Das Spiel begann von der ersten Minute an sehr intensiv und war von vielen Zweikämpfen geprägt. Lüstringen versuchte zwar zunächst das Spiel zu machen,  scheiterte jedoch an der sehr tief stehenden kompakten Ankumer Mannschaft. Durch die vielen Balleroberungen konnte der Quitt sein schnelles Umschaltspiel nutzen, um zu guten Torchancen zu gelangen. In der 18. Spielminute setzte sich Dennis Lünnemann stark über außen durch und brachte eine Flanke in den Sechzehner. Über Umwege landete der Ball in ca. Sechzehn Meter Torentfernung vor den Füßen von Fabian Wellmann, der volles Risiko gegangen ist und direkt per Vollspann abzog. Der Ball ging in Richtung Seitenaus, konnte jedoch noch von Alex Engelmann per Grätsche erreicht und im Tor untergebracht werden. Die Führung war verdient und der Quitt dominierte bis zur Halbzeit auch das Spiel. In der 2. Halbzeit hatte man zunächst noch einige Chancen auf 2:0 zu erhöhen, nutzte diese jedoch nicht. In der 72. Spielminute wurde Dennis Lünnemann zurecht mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. Lüstringen drängt Ankum komplett hinten rein und kam häufiger zu großen Chancen, die Torwart David May-Johann jedoch stark parieren konnte. Aufgrund einiger guter Torchancen und eines Pfostentreffers der Lüstringer wäre ein Unentschieden nicht unverdient gewesen. Die Ankumer hielten jedoch gut dagegen und gewannen auch in Unterzahl noch viele Zweikämpfe, weshalb ihnen der Sieg gegönnt sei.

Rss