Fußball: Die II. Herren und ihre zwei Gesichter

 

SG Ostercappeln/Schwagstorf - SV Quitt Ankum II  1:4  (0:2)

 

Nach dem schlechten Spiel in Achmer und dem noch schlechterem Spiel in Schlichthorst (welches nicht einmal ein Bericht wert war), zeigte die Ankumer zweite Herren heute in Schwagstorf ein ganz anderes Gesicht. Schon beim Warmmachen zeigte sich Ergeiz und Entschlossenheit. Das Spiel begann auf einem sehr gut gepflegten Rasenplatz bei angenehmen Temperaturen, also idealen Bedingungen.

Nach einem Fehlpass im Mittelfeld schon in der 2. Minute, zog die SG stramm ab, doch Michel Kröger, nach Handverletzung erstmals wieder im Tor, hatte den Ball sicher. In der 5. trat Alexander Lübbesmeyer nach Foul an Dennis Prause einen guten Freistoß und Patrik Bremke`s Schuss kam direkt auf den Torwart! In der 14. Minute flankte Max von dem Brinke hoch in den Strafraum, der Keeper konnte gerade noch mit den Fingern den Ball aus dem Strafraum drücken, das Leder landete bei Dennis Prause, der mit einer Direktabnahme und "ein Schuss wie ein Strich" zur 0:1 Führung traf!

Es war ein schnelles Spiel und beide Mannschaften suchten mit hoher Laufbereitschaft den Torerfolg. In der 24. Minute kam die SG über rechts und Michel Kröger verhinderte mit einer starken Parade den Ausgleich! Beide Mannschaften erarbeiteten sich immer wieder Eckstöße, wobei die Ankumer die besseren Chancen liegen ließen. In der 36. Minute brachte wieder Max von dem Brinke den Ball in den Strafraum, Dennis Prause zog ab - der Torwart wehrte ab und Patrik Bremke staubte ab! 0:2!

Die SG holte noch eine Ecke raus und der Quitt ließ zwei gute Möglichkeiten liegen. So ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann mit einem strammen Schuss von Lukas Finke, den der Torwart stark zur Ecke klärte. Kurz danach prüfte Patrik Bremke den Keeper und Dennis Prause erzielte ein Tor, wurde jedoch vorher Abseits angezeigt und abgepfiffen. Es ging weiter hin und her und die SG blieb gefährlich. Doch die Ankumer standen sicher und erspielten sich weiterhin die besseren Chancen. Dann wechselte Trainer Sascha Hermes: Edgard Heizenreder kam für Dennis Prause und Florian Lohbeck für Alexander Lübbesmeyer. Hinten stand der Quitt weiterhin stabil, als Martin Bange stark den Ball klärte - auf Max von dem Brinke spielte - der eine maßgenaue Flanke in den Strafraum brachte und Patrik Bremke völlig frei vor dem Tor den guten Kopfball - am Kasten vorbei drückte! Die Offensivbemühungen der Gastgeber waren in dieser Phase harmlos und der Quitt erspielte sich weitere Möglichkeiten. Edgard Heizenreder prüfte den Keeper, anschließend legte er auf Max von dem Brinke, der das Leder über das Tor wuchtete. Im Gegenstoß erlaubten sich die Ankumer einen Abwehrfehler, den die SG zum 1:2 Anschlußtreffer nutzte! Nun könnte es nochmal spannend werden. Doch Ankum spielte unbeeindruckt weiter. Florian Lohbeck setzte sich im Mittelfeld stark durch, passte auf Edgard Heizenreder, der spielte den Keeper aus und traf in der 82. Minute zum 1:3!!

Ankum wechselte nochmal: Mario Heidschötter kam für Max von dem Brinke. Die SG gab keinesfalls auf und suchte weiter den Torerfolg. In einer Situation rettete Eike Wesselkamp nochmal ganz stark und ein strammer Schuss der Gastgeber verfehlte nur knapp das Lattenkreuz. In der 90. Minute spielte Mario Heidschötter auf Lukas Finke, der bediente Patrik Bremke, der wiederum willensstark  mit seinem 2. Treffer zum 4:1 traf!! Danach durfte Patrik mit Applaus  raus - für ihn kam Ron Ansmann, der sich gleich zweimal in Szene setzte: Zunächst spielte ihn Lukas Finke an und Ron kam in einer "Eins zu Eins" Situation mit dem Keeper - sein Schuss ging am Keeper vorbei -- aber auch knapp am Tor! Danach setzte Ron Ansmann mit seinem Pass nochmal Edgard Heizenreder ein, dessen Schuss dann über das Tor ging. Unmittelbar danach pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab.

Ein starkes Spiel der Ankumer gegen einen nie aufgebenden laufstarken Gegner, wobei Trainer Sascha Hermes mit den Einwechselungen noch mal den Druck erhöhen konnte.

 

   

Rss