Fußball: II. Herren bescheren Fortuna Eggermühlen den Saisonhöhepunkt!

 

SV Fortuna Eggermühlen  -  SV Quitt Ankum II  3:2 n.E.  (0:0)

 

Nach einer Vorbereitung mit guten und weniger guten Spielen und mit zwei Unentschieden und zwei Niederlagen, ging es zum Pokalwettbewerb ins Eggertal. Die Fortuna hatte in der letzten Saison in der 1. Kreisklasse bescheidene Erfolge, genauso wie die 2. Herrenmannschaft aus Ankum in der Kreisliga. Somit war auch nicht mit einer Dominanz des Klassenhöheren zu rechnen.

Das Spiel begann sofort intensiv - Derby halt. Mit jeweils 3 Chancen begannen beide Mannschaften sehr offensiv. Die größte Chance hatte die Fortuna in der 18. Minute, als nach einem strammen Schuss ein Ankumer Spieler auf der Linie retten musste. Nur 3 Minuten später setzte Daniel Büscher  seinen Kopfball knapp am Kasten vorbei. Spielerisch bot der Quitt  mehr, auch das Eckenverhältnis sprach für Ankum, doch in Chancen war die erste Halbzeit ausgeglichen.

Die zweite Halbzeit begann richtig gut für den Quitt. Mit einem satten Schuss prüfte Andreas Langlitz den Keeper, der konnte nur abprallen lassen und Patrik Bremke nutzte den Fehler zum 0:1 für Ankum! Das Spiel wurde jetzt immer ruppiger. Nach einer Ecke der Fortuna, ging der Ball über den Quitt-Kasten. Wieder war es Andreas Langlitz, der diesmal mit einem strammen Schuss die Latte traf und Christoph Timpe mit dem Abpraller genau auf den Torwart  schoss! Nach einer langen Flanke der Fortuna verpasste ein grüner Spieler den Ball nur knapp. Die folgende Ecke knallte ein Eggermühlener Spieler geräuschvoll an die Latte! Viele Fouls und Beschimpfungen beeinflussten jetzt die spielerische Qualität. Mit einem langen Ball gelang dann in der 86. Minute den Gastgebern irgendwie der hochumjubelte Ausgleich 1:1 - vier Minuten vor Schluss!! Beide Mannschaften hatten noch je eine richtig gute Chance, die jedoch nicht genutzt wurden. Elfmeterschießen!

Das Elfmeterschießen ist schnell erzählt: Unser Torwart Michel Kröger konnte zwei Elfmeter parieren und an einem war er noch dran. Von unseren Schützen traf jedoch nur Christoph Timpe sicher, die anderen gar nicht. Somit brachte der Quitt das Eggertal in das Tal der Freude und half der Fortuna so zu einem Feiertag!

RSS-Feed