Tischtennis: 1. Herren schlagen weiter in der Bezirksoberliga auf

Tischtennis: 1. Herren schlagen weiter in der Bezirksoberliga auf

Nachdem der Abstieg in der Relegation durch die knappe Niederlage gegen das junge und aufstrebende Team der Spvg. Oldendorf nicht verhindert werden konnte (wir berichteten), haben Ankums Zelluloidartisten Glück bei den Staffelzusammenstellungen. Durch den Umstand das aus der Landesliga nur ein Absteiger in die BOL Staffel Süd kommt und keine weiteren höher klassigen Vereine einen Rückzug in die BOL Süd anstreben, bleibt ein Platz frei und den haben Ankums Tischtennisherren bekommen. 

Sehr glücklich zeigte sich der neue Kapitän der Ankumer, Markus Küthe, über diese Neuigkeit die Anfang der Woche die Runde machte. „Es ist sehr schön, dass sich unser Trainingseifer und die Aufholjagd am Ende der Saison, doch noch auszahlen“, so der Ankumer Mittemann, gerade nun wo man sich für die kommende Saison verstärkt hat.

Heiner Lüvolding, der als Schüler und Jugendlicher in Ankum das Tischtennisspielen erlernte und den es dann nach Norturp zog, als in Ankum der Trainingsfleiß nachließ, trägt ein Heimkehrer in der kommenden Saison das Trikot der Quittler. Mit dieser Personalie hofft man in der kommenden Spielzeit im Einzel und Doppel noch ausgeglichener zu sein und mit dem Abstieg weniger zu tun zu haben.

Spannend wird es alle Male, da mit dem Umzug von der Kolpingstraße an den Kattenboll und der neuen Spielstätte der Heimvorteil zumindest für die erste Serie nicht mehr vorhanden ist. Man wird sehen wie sich die Mannschaften mit den neuen Gegebenheiten anfreundet. Der Umzug steht bevor und die Abteilung hofft, auch in den Ferienzeiten einige Trainingseinheiten in der „neuen“ Halle absolvieren zu können um optimal vorbereitet in die neue Saison zu starten.

RSS-Feed