Fußball: "Dankeschön an ein starkes Team"

„Dankeschön an ein starkes Team“

 

Mit ein wenig Wehmut traf sich der Jugendvorstand des SV Quitt Ankum zur Verabschiedung eines starken Trainerteams im Jugendfußball.

Mit Oliver Prause, der seit 16 Jahren im Jugendbereich trainierte, verliert der SV Quitt eine Persönlichkeit, der seine Erfolge sowohl in der F1 als auch in der B-Jugend Bezirksliga hatte. Als Trainer in der B-Jugend Landesliga wurde 5x der Klassenerhalt erreicht. Ebenso war er Mitglied im Jugendvorstand und maßgeblich für die Entwicklung im Leistungsbereich verantwortlich. Zuletzt trainierte er die A1-Jugend in der Landesliga.

Daniel Lebeda, zuletzt Trainer der A1 in der Landesliga, übte sein Amt sechs Jahre aus. Er wurde Meister mit der C-Jugend des Jahrganges 98/99. Er organisierte den VGH-Cup. Er war ebenso maßgeblich für die Entwicklung im Leistungsbereich verantwortlich.

Stefan Hartz trainierte zum Abschluss die C2-Jugend. Das Amt des Jugendtrainers übte er seit 17 Jahren aus. Mit dem Jahrgang 1996 wurde er Kreismeister. Seine Mitgliedschaft hatte er im Jugendvorstand und im Orga-Team der Jugendsportwoche.

Heinz-Georg Berens, Trainer C2/B2, wurde ebenso verabschiedet wie Hendrik Wilmering.

Mit Ulrich Elseberg, Trainer der D2-Jugend, sowie Frank Lünnemann, Trainer des Jahrganges 2008 seit vier Jahren, verliert der Quitt verdiente Mitarbeiter.

Michael Schockmann, FSJler für die A2, gab unter anderem das Torwarttraining und betreute als Trainer die G3-Jugend.

 

 

RSS-Feed