Fußball: I. Herren hat "Platz vier vor Augen"

Zum zweitletzten Spieltag begrüßte der SV Quitt Ankum das Schlusslicht aus Sutthausen. Quitt Ankum konnte diesmal endlich wieder auf einen vollen Kader zurückgreifen und hatte wieder mehrere Optionen im Kampf um den vierten Tabellenplatz. Sutthausen hingegen konnte völlig frei aufspielen, da es für Sie um nichts mehr ging und der Abstieg nicht mehr zu verhindern war.

In der ersten Halbzeit hielten die Sutthauser gut dagegen. Vor allem in den Zweikämpfen waren Sie sehr präsent. Ankum hatte erste Anlaufschwierigkeiten, kam aber Minute für Minute besser ins Spiel. So kam es zu der ersten richtigen Torchance in der 22. Spielminute durch Patrick Greten, war aber ohne wirkliche Probleme für den Torhüter. In der 33. Minute machte es Greten dann besser. Die Sutthauser Abwehr kann den Ball hinten nicht vernünftig klären und landet genau bei Greten der nimmt sich ein Herz und schießt trocken aus 12 Meter zur 1:0 Führung ein.

Der zweite Treffer musste nicht lange auf sich warten. Nach einem langen Abschlag von Arthur Morast verlängert Tim v.d. Brinke goldrichtig in den Lauf von Christopher Cook, der von der Außenlinie in den 16ner reinzieht und zum 2:0 ins lange Eck einschiebt (35. Minute).

Von Sutthausen war ab dann nichts mehr zu sehen.

Kurz nach der Halbzeit erhöhte Quitt Ankum durch Tim v. d. Brinke (48 Minute) zum 3:0 und setzten somit den K.O Schlag für Sutthausen. Das Spiel lief ab dann nur noch auf ein Tor.

Fabian Wellmann krönte sein Comeback nach längerer Knie-Verletzung mit einem Strafstoßtor in der 59. Minute und konnte es sich somit nach einer Auswechslung wieder an der Wurst-Bude gutgehen lassen. Tim belohnte sich für seine gute Leistung mit seinem zweiten Treffer in der 74. Minute und hat jetzt sehenswerte 21 Treffer und kann nochmal auf die Torjäger-Trophäe schielen.

Der eingewechselte Florian Schnurpfeil schoss trocken an der 16ner Kante ab und visierte das lange Eck an und erhöhte in der 81. Minute verdient auf 6:0. Eine Minute später glänzt Schnurpfeil auch noch als Vorbereiter und steck auf Cookie durch. Endstand 7:0

Ankum will jetzt unbedingt auf Platz 4 und damit Ihr persönliches Saisonziel erreichen! Dafür heißt es nächste Woche im Derby nochmal alles zu geben und da die nächsten 3 Punkte im Zug mit ins Quitt-Stadion zu nehmen.

Rss