Fußball: Weitere drei Punkte für die II. Herren!

 

SV Quitt Ankum II  -  1. FCR 09 Bramsche  2:1 (0:0)

Es geht dem Ende der Saison 2016/2017 entgegen und der Abstiegskampf ist spannender denn je. An diesem Freitag ging es im heimischen Quitt-Stadion gegen den 1. FCR Bramsche. Im Hinspiel war der Quitt auch schon verletzungsbedingt stark dezimiert, was heute nicht anders war. Kaum auf dem Platz hatte der Quitt jedoch durch Simon Albers schon die erste dicke Chance. Bis zur 20. Minute erspielten sich die Hausherren auch die besseren Möglichkeiten. Dann jedoch traf der FCR wie aus dem Nichts mit der Pieke den Pfosten! Jetzt drückte Bramsche, dann wieder der Quitt! Zum Ende der ersten Halbzeit machte Bramsche dann mit Tempo wieder Druck und "Majo" musste energisch eingreifen.

Die zweite Halbzeit begannen beide mit Möglichkeiten zur Führung, wobei der Gegner den Druck erhöhte und "Majo" immer mehr im Mittelpunkt stand! So gelang dem FCR in der 66. Minute die 0:1 Führung, allerdings mit Hilfe der Ankumer, denn durch einen unglücklichen Abwehrversuch machte der Quitt das Tor für Bramsche! 0:1! Mit einer weiteren Glanztat im Ankumer Tor verhinderte der Quitt einen höheren Rückstand! Die Ankumer kämpften weiter und in der 71. Minute steckte Simon Albers im richtigen Moment durch auf Florian Schnurpfeil, der im Strafraum vom Keeper deutlich von den Beinen geholt wurde! Der Schiedsrichter zeigte zu Recht auf den Punkt. Dennis Prause legte sich den Ball zurecht und versenkte mit einem strammen Schuss das Leder in die Maschen! 1:1 Ausgleich! Nun ging es hin und her. Beide Mannschaften wollten mehr! In der 88. Minute brachte Dennis Prause den Ball in den 16er, Florian Schnurpfeil verpasste nur knapp - der Ball kam zu Max v. d. Brinke und der traute sich endlich mal -  zog aus spitzem Winkel ab und traf zur viel umjubelten 2:1 Führung!! Bramsche versuchte in den letzten verbleibenden Minuten noch mal alles, doch die Ankumer Defensive blieb konsequent und hielt den Sieg fest!

Hier wäre vielleicht ein Unentschieden gerecht gewesen. Doch der Quitt hatte mit starkem Willen viele Zweikämpfe auch schon im Mittelfeld gewonnen und sich diese drei Punkte hart erarbeitet. Weitere verletzungsbedingte Auswechselungen konnte der Quitt gut kompensieren  und so das spielerische und kämpferisch Niveau halten.

RSS-Feed