Fußball: 1. Herren des SV Quitt Ankum mit Heimerfolg gegen TuS Berge

Nach der bitteren Derbyniederlage gegen den SC Rieste stand am vergangenen Sonntag bereits das nächste Derby an. Im Quitt Stadion war vor großer Zuschauerkulisse der TuS Berge zu Gast, der bisher in der laufenden Spielzeit eine durchaus gute Figur im ersten Bezirksligajahr machen konnte.

Für die motivierten Quitt Spieler war Wiedergutmachung angesagt und man hatte sich einiges vorgenommen. Nur leider konnte man davon, speziell in der Anfangsphase der Partie nicht viel erkennen. Man konnte sich wenig Torchancen erarbeiten und überzeugte auch spielerisch nicht. Wenn man der Mannschaft ein „Halbzeitzeugnis“ ausstellen müsste, würde es sicherlich lauten: Man war stets bemüht – was das aussagt muss nicht näher erläutert werden.

Berge dagegen konnte mit einigen guten Offensivaktionen durchaus überzeugen. Hätte nicht Quitt Keeper Gerrit Imdieke in Manuel Neuer Manier einige Male Kopf und Kragen riskiert, wäre ein Rückstand nicht unmöglich gewesen. In Führung ging dann aber doch ein wenig überraschend die Heimmannschaft. Nach einer Ecke von Patrick Greten und Vorlage von Tim von dem Brinke netzte letztendlich der eigentliche Staubsauger vor der Abwehr Alex Engelmann in Torjägermanier eiskalt ein.

In der zweiten Halbzeit sah man dann eine wesentlich verbesserte, strukturierte Quitt Elf, die mit guten Aktionen über die Außenbahnen nun endlich die ersatzgeschwächte Berger Viererkette vor große Probleme stellte. Auf den erlösenden Treffer musste man dennoch lange warten! In der 79. Minute erzielte Patrick Greten mit viel Tempo über außen und am Ende aus spitzem Winkel das wichtige 2:0 für die Ankumer. Kurz danach entschied wiederum Alex Engelmann mit seinem zweiten Kopfballtor an diesem Tag die Partie. Da Pascal Gerdes in Reihen der Berger nicht vergessen hatte, wo im Quittstadion die Tore stehen, konnte der Gast noch den Ehrentreffer erzielen.

Fazit: Eine durchschnittliche Leistung hat heute gereicht, sodass der „3-Punktezug“ wieder im Quitt Stadion halten konnte.

Bereits am nächsten Sonntag reist man zum Auswärtsspiel nach Glandorf, wo man unbedingt den Tabellennachbarn auf Distanz halten will.

Aufstellung gegen TuS Berge:

G. Imdieke – D. Lünnemann, L. Westerkamp, A. Morast, K. Klövekorn – C. Cook, A. Engelmann – P. Greten, J. Gramann, T. v.d.Brinke – F. Schnurpfeil.

Eingewechselt: D. Grüter, M. v.d.Brinke

Tore: 1:0, 3:0 A. Engelmann ( 34./85.), 2:0 P. Greten ( 79. ), 3:1 P. Gerdes ( 86. )

RSS-Feed