Fußball: II. Herren, große Erwartungen - kein Ertrag!

 

SV Quitt Ankum II  -  TSV Venne  0:4 (0:1)

 

Nach einer guten Trainingswoche mit hoher Beteiligung und engagiertem Einsatz, hatte man gute Voraussetzungen für ein starkes Heimspiel. Konnte man das Hinspiel in Venne noch knapp für sich entscheiden, hatte man nach dem positiven Rückrundenstart große Hoffnungen drei Punkte im Quitt-Stadion zu behalten.

Doch man war gewarnt vor den schnellen Gästestürmern. Das erste Ausrufezeichen setzte Venne in der 5. Minute mit einem Schuss an den Innenpfosten! Viele Beobachter sahen den Ball hinter der Linie. Die Gäste lamentierten nicht lange und spielten weitere Chancen heraus. Als der Quitt über Andy Langlitz die erste Ecke rausholte und er sie selber trat, knallte Simon Albers seinen Schuss an den Pfosten! In der 22. Minute kam Venne von rechts mit einem schnellen Dribbling, ließ zwei - drei Ankumer stehen und traf aus spitzem Winkel zur 0:1 Führung für die Gäste!!

Langsam kam auch der Quitt in die Partie. Nach einer Max von dem Brinke-Ecke setzte Marvin Wilken den Kopfball über den Kasten. Auch Venne setzte eine Möglichkeit über den Kasten und Ankum hatte nach guter Kombination eine gute Gelegenheit wieder durch Marvin Wilken. Er guckte sich die Ecke aus - der Schuss ging knapp drüber! Der Quitt erhöhte bis zur Pause den Druck.

Die Ankumer eröffneten die zweite Hälfte mit zwei sehr guten Chancen. Weiter verfehlte ein Schuss von Christoph Timpe das Tor nur knapp und ein Kopfball nach Freistoss ging wieder drüber! Danach folgte eine Ecke für Ankum, die nicht genutzt werden konnte. Die nächste Ecke gehörte Venne, die diese gnadenlos effektiv zur 0:2 Führung nutzen konnten!

Nur kurze Zeit später nutzten sie ihre nächste Chance. Quer zum 16er lief der schnelle Venner Stürmer und zog erfolgreich und ungestört zum 0:3 ab!! Ankum spielte zwar noch mit, jedoch konnte man weiter die Ecken nicht nutzen. Ein Konter der Gäste mit 4 Venner gegen 2 Ankumer konnte dann zum Glück Mario Heitschötter im gewonnenen Zweikampf entschärfen! David Heeger und Patrik Bremke konnte jeweils ihre Abschlüsse nicht am sicheren Venner Torwart vorbei bekommen! Patrik Bremke verfehlte nochmal knapp das Lattenkreuz, bevor der TSV Venne nach einem Fehlpass zum endgültigen 0:4 treffen konnte!

Vier Tore kassiert, keins geschossen und das in einem sogenannten 6-Punktespiel ist schon schwer zu begreifen. Als Ankum den Druck erhöhte und nicht traf, machte man gleichzeitig in der Defensive Fehler. Mit jedem Gegentor verlor man immer mehr die Konzentration und somit auch verdient dieses Spiel.

Rss